Pflanzenschutzmittel, beruflicher Verwender

Allgemeine Information

Die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln ist im Kärntner Landes-Pflanzenschutzmittelgesetz geregelt. Demnach dürfen registrierungspflichtige Pflanzenschutzmittel nur gegen Nachweis entsprechender fachlicher Kenntnisse erworben, gelagert und verwendet werden.

Fristen

Die Ausbildungsbescheinigung wird befristet auf die Dauer von sechs Jahren erteilt. Für die Verlängerung um weitere sechs Jahre ist die Teilnahme an Fortbildungskursen im Gesamtausmaß von mind. 5 Stunden innerhalb von 2 Jahren vor Antragstellung nachzuweisen.

Voraussetzungen

Bei erstmaliger Antragstellung:
  • Nachweis der erforderlichen fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten
  • Verlässlichkeit

Bei Verlängerung:
  • nachweisliche Teilnahme an Fortbildungskursen im Gesamtausmaß von mindestens fünf Stunden innerhalb von längstens zwei Jahren vor der Antragstellung
  • Verlässlichkeit

Zum Formular

Zusätzliche Informationen

Kosten:
  • € 49,65 (Bundesgebühr: 2 x € 14,30, Landesverwaltungsabgabe: € 21,05)
  • € 3,90 je allfälliger Beilage (Ausbildungsnachweis, Kopie amtlicher Lichtbildausweis etc.)
Rechtsgrundlagen:
Kärntner Landes-Pflanzenschutzmittelgesetz – K-LPG, LGBl. Nr. 31/1991, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. Nr. 17/2014;
Kärntner Ausbildungs- und Bescheinigungsverordnung – K-ABV, LGBl. Nr. 43/2014)

Zuständige Stelle

Zum Seitenanfang top