Überführungsbewilligung - Leichenpass

Allgemeine Information

Transporte von Leichen über das Bundesland Kärnten hinaus bedürfen der Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde.
Für Transporte innerhalb von Österreich wird eine Überführungsbewilligung und für Transporte außerhalb von Österreich wird ein Leichenpass von der Bezirksverwaltungsbehörde ausgestellt.

Voraussetzungen

Die Bewilligung ist zu erteilen, wenn die Gewähr für die Einhaltung der Vorschriften (die Leiche ist in einem doppelt abgedichteten Sarg zu verwahren und zu befestigen) gegeben ist. Erfordern Umstände, mit deren Eintreten während des Transportes zu rechnen ist, besondere Vorsichtsmaßnahmen, sind diese durch Auflagen aufzutragen.

Zuständige Stelle

Detailinformation

Verfahrensablauf:
Antragstellung durch Bestattungsunternehmen. Der Antrag wird mit dem Totenschein der Bezirksverwaltungsbehörde vorgelegt und ein Formular ausgefüllt, welches vom Amtsarzt unterfertigt wird.

Kosten:
  1. Überführungsbewilligung:

    Antrag 13,20 Euro als feste Gebühr nach dem Gebührengesetz 1957
    Landes-Verwaltungsabgabe 20,90 Euro  
      34,10 Euro  
  2. Leichenpass:

    Antrag 13,20 Euro als feste Gebühr nach dem Gebührengesetz 1957
    Landes-Verwaltungsabgabe 97,90 Euro  
      111,10 Euro  
Rechtsgrundlage:
§ 16 des Kärntner Bestattungsgesetz, LGBl.Nr. 61/1971, idgF LGBl.Nr. 50/2008
Zum Seitenanfang top